[ TeX-Stammtisch Erlangen | Info-Material | Kontakt | Bayerischer TeX-Stammtisch ]


| TeX Friendly Zone |

Der TeX-Stammtisch im Großraum Nürnberg - Fürth - Erlangen

Der TeX-Stammtisch findet statt
am jeweils dritten Dienstag des Monats, ab 19:00 Uhr,
in der Gaststätte Deutsches Haus
in Erlangen, Luitpoldstraße 25.


Unser Lokal

Das »Deutsche Haus« ist eine Erlanger Traditionsgaststätte und bietet demzufolge griechische Küche. (Der offizielle Name lautet eigentlich auch »Orpheus im Deutschen Haus«.) Im Sommer steht uns neben den Gasträumen ein wunderschöner großer Biergarten zur Verfügung.

Wo ist das?

Das Deutsche Haus liegt im Osten der Innenstadt, auf der Südseite der Luitpoldstraße zwischen Einmündung Stubenlohstraße und Zollhaus. Bushaltestellen: Zollhaus, Lorlebergplatz. (Stadtplan)

Wer trifft sich da?

Der Stammtisch ist offen für alle an TeX Interessierten, ob Anfänger oder Profi. Wer nette und informative Gespräche rund um TeX und Typographie mag, sollte einfach vorbeischauen. Mehr oder weniger regelmäßige Teilnehmer sind derzeit Jens Börstinghaus, Wolfgang Fetter, Anna Hielscher, Johannes Hielscher, Nils Pickert, Prof. Peter Pilhofer, Walter Schmidt und Peter Seitz.

Info-Material

Wir haben ein Faltblatt, das über TeX und den Stammtisch informiert; es steht als PDF-Datei (ca. 70 kB) zur Verfügung. Ausdrucken auf Vorder- und Rückseite eines A4-Blattes - falten - fertig!

Kontakt

Wer sonst noch Fragen hat, wende sich bitte an Walter Schmidt <w.a.schmidt (at) gmx.net> oder Peter Seitz <p.seitz (at) ks-ingenieurconsult.de> .


Der Bayerische TeX-Stammtisch

Jedes Jahr veranstalten die TeX-Stammtische aus München und Erlangen(*) den Bayerischen TeX-Stammtisch (aka »BayTeX«), ein Treffen bestehend aus einem Nachmittag mit Fachvorträgen und einem anschließendem Grillabend.
(*) 2006 bis 2009 in Zusammenarbeit mit dem TeX-Stammtisch Ulm

BayTeX 2016

Der 14. Bayerische TeX-Stammtisch findet am Samstag, 30. Juli 2016 ab 14 Uhr im Gebäude der Fakultät für Physik an der Universität Regensburg statt. Veranstalter vor Ort ist das Rechenzentrum der Universität Regensburg, lokale Organisatorin ist Marei Peischl.

Um ein Mindestmaß an Organisatation gewährleisten zu können, bitten wir um Anmeldung per E-Mail an die folgende Adresse: <baytex-stammtisch-anmeldung-2016@KplusS-Ing.de>

Die Konferenz lebt von euren Vorträgen, und da sie nur einen Nachmittag umfasst, freuen wir uns auch über kurze Vorträge von etwa 15 Minuten. Im Hörsaal stehen zwei Beamer zur Verfügung, jedoch sind auch Vorträge unter Nutzung anderer Präsentationsmedien herzlich willkommen. Vortragsanmeldungen bitte ebenfalls an die o.g. Mail-Adresse.

Bis jetzt angemeldete Vorträge:
Andreas Hoppen: »Lyx 2.2.0«
Harald Koenig: »XML setzen mit ConTeXt: Vom (CEWE) Fotobuch zum PDF«
Klaus Neudecker: »PDFLaTeX aus der Datenbank: Die Straßenverzeichnisse der Stadt Regensburg«
Oliver Rath: » Asciidoc, LibreOffice, LaTeX - Einer für alle, alle für einen«

Informationen zur Anreise gibt's auf der entspr. Web-Seite der Uni Regensburg; auf einer anderen Seite finden sich die die Lagepläne. Wichtig für euch sind vor allem die Anfahrtsskizze zum Universitäts-Gelände (PDF) sowie der Detailplan des Campus (PDF).
Die Vorträge selbst finden statt im Raum H34 des Physik-Gebäudes, der auf dem Campus-Detailplan (s.o.) vermerkt ist. Zugang über den Haupteingang bei Gebäudeteil PHY5, ebenfalls im Plan zu finden.

Parken kann man im Parkhaus Das kostet nichts. Die Einfahrt ist im Campus-Detailplan mit einem Parkhaus markiert, die Einfahrten befinden sich im Tunnel. Die Öffnungszeiten wurden für uns erweitert, weil sonst das Parkhaus Samstags um 17:00 achließt macht (Jetzt darf man bis 0:00 parken).
Bitte beachtet auch die weiteren Informationen zum Parken auf dem Uni-Gelände!

Rückblick:

1. August 2015, Eichstätt, Rechenzentrum der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt
18 Teilnehmer aus 3 Bundesländern, und nicht weniger als 6 Vorträge - das waren die Eckdaten der BayTeX 2015. Dazu ein touristisch wertvolles Rahmenprogramm, und ein geradezu professionell organisierter Grillabend am wohl nobelsten Grillplatz, den wir je zur Verfügung hatten, nämlich im »Hofgarten«.

Vorträge:
Peter Zimmermann: »Campusmanagementsystem und Vorlesungsverzeichnisse mit TeX« [PDF]
Anna Hielscher: »Typographische Beobachtungen aus Dänemark und Grönland« [PDF]
Prof. Georg Lachenmayr: »Wie LaTeX einen Professor im Hochschul-Alltag entlasten kann« [PDF]
Oliver Rath: »LaTeX als Backend für LibreOffice, aktuelle Entwicklungen«
Johannes Hielscher: »Alte und neue Tücken der Silbentrennung« [PDF, LaTeX-Quellcode]
Uwe Lück: »Ist LaTeX eine deskriptive Auszeichnungssprache?«

Besonderer Dank gilt Christine und Peter Zimmermann sowie Barbara Woitas für die Organisation, Norbert Kropf für die exzellente Bewirtung und das Souvenir, sowie DANTE e.V. für die finanzielle Unterstützung.
26. Juli 2014, Marktbreit, Gymnasium.
Mit Teilnehmern nicht nur aus aus Bayern, sondern auch vom »Heidelberger TeX-Stammtisch zu Ladenburg«, aus Duisburg und sogar aus Münster!

Folgende Vorträge standen auf dem Programm:
VerRückte Listen: Das Paket enumitem (Leo Arnold)
TeX und Design (Johannes Hielscher) [PDF]
Interactive Documents (Benno Pütz)
Tagungsunterstützung mit LaTeX (Peter Seitz)
Vergesst Kabelschachts \expandafter! (Uwe Lück)

Bilder von Walter Schmidt (Diaschau, online)
Bilder von Peter Zimmermann (Diaschau, online)
Bilder von Benno Pütz (Diaschau, online)

Wir danken Dr. Doris Behrendt (Marktbreit, ex Erlangen) für die örtliche Organisation und für das wunderbare Rahmenprogramm (Weinbergwanderung).
20. Juli 2013, Nürnberg, K+S Ingenieurconsult.
Unter der Überschrift »Das TeXnische Geschlecht« referierte Anna Hielscher über den soziokulturellen Hintergrund für die Notwendigkeit geschlechtsneutraler Formulierungen, über verschiedene sprachliche und typografische Methoden dafür, sowie speziell über eine von ihr in TeX implementierte Lösung. [Präsentation als PDF]
Im zweiten Vortrag des Nachmittags berichtete Peter Seitz über die Gestaltung von Formularen und Fragebögen mit LaTeX und ihren Einsatz im Unternehmensumfeld.
Beide Vorträge beschränkten sich nicht auf die TeXnischen Aspekte, sondern boten auch interessante Informationen über Motivation und Hintergrund der jeweiligen Anwendung; so war es kein Wunder, dass mit angeregten Diskussionen der Nachmittag ausgefüllt wurde.
Wie schon bei manchen anderen BayTeX-Veranstaltungen gabs auch diesmal ein »Rahmenprogramm«, das wir zu einem Abendspaziergang nutzten: Anna Hielscher (danke!) ermöglichte uns eine Besichtigung des örtlich nahe gelegenen Medienzentrum Parabol und ließ uns in einem echten Rundfunkstudio einmal selbst Hand anlegen. Hier findet ihr eine kleine Grußbotschaft, die wir im Parabol für euch produziert haben: Aus-Klang
DANTE e.V. hat die Durchführung der Veranstaltung finanziell unterstützt; wir danken dafür!
21. Juli 2012, Garching, TU München, Zentrum Mathematik - M6 (Bilder, Bilder)
Vorträge:
TeX-tricks for teachers (Leo Arnold);
writer2latex - TeX-Qualität mit Schreibkomfort (Oliver Rath);
Developing TeXLive (Peter Breitenlohner);
25 Jahre Alois Kabelschachts \expandafter (Uwe Lück);
Biographie von Alois Kabelschacht (Peter Breitenlohner)
6. August 2011, Erlangen, Institut für Neues Testament I
Vorträge:
"TeX jenseits des Elfenbeinturms" (Nils Pickert);
Technische Berichte mit LaTeX - Erfahrungen eines Anwenders (Peter Seitz) [Präsentation als PDF, Präsentation als PowerPoint ];
TeX und OpenType - Der aktuelle Stand der Technik (Ulrik Vieth);
R-Code in LaTeX-Dokumente integrieren mittels Sweave (Benno Pütz) [Folien]
31. Juli 2010, München, Technische Universität. (Bilder)
Vorträge: Apache-ant-Tasks für das einfache Workflowmanagement (M. Niedermair); Mathematiksatz in XeTeX und LuaTeX - Was gibt es Neues? (U. Vieth); Math never seen (J. Küster)
27. Juni 2009, Ulm, Universität. (Bilder)
Vorträge: Grafiken erstellen mit Graphviz-dot und dot2tex (Michael Niedermair); Mathematiksatz mit Unicode und OpenType in XeTeX und LuaTeX (Ulrik Vieth); Creole für LaTeX (Knut Lickert); Liederhefte mit ConTeXt und LilyPond (Henning Hraban Ramm)
7. August 2008, Erlangen, Ohm-Gymnasium. (Bilder)
Vorträge: Möglichkeiten und Vorteile von ConTeXt (Wolfgang Schuster); Mathematische Paradoxa, illustriert mit PSTricks und der Beamer-Klasse (Dr. Doris Wagner); Kurzbericht von der TUG 2008 (Adelheid Grob)
21. Juli 2007, München, TU
Vorträge: Erfahrungen mit einem LaTeX-Kurs (Nils Pickert); Design von Mathematikfonts (Johannes Küster)
29. Juli 2006, Ulm, Universität
Vorträge: TeX in der Theologie (Jens Börstinghaus); Das Gnuplot-Modul für ConTeXt (Mojca Miklavec)
23. Juli 2005, Nürnberg, K+S Ingenieur-Consult
Vorträge: ExTeX (M. Niedermair); Einführung in MetaPost (U. Siart); FPL-Fonts (W. Schmidt)
31. Juli 2004, München, TU
Vorträge: Tabellensatz (A. Reichert); Einführung in die Arbeit mit GNU Emacs, AUCTeX und RefTeX (U. Siart)
9. August 2003, Nürnberg, K+S Ingenieur-Consult
Vorträge: Zeichnungen mit PSTricks erstellen (M. Niedermair); Die »LaTeX-Schriftengalerie« (W. Schmidt)

WaS   2016-06-20
Valid HTML 4.01 Strict